Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


LAG Management
Land- und Forstwirtschaft
Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität
Ländlicher Tourismus
Natur und Kultur
Projekte im Entscheidungsgremium
Weitere Projekte
Alle LEADER-Projekte 2007-13


Projektname: Seelina Kräuterland Wilde Kräutertouren
Träger: Gmd. Waltenhofen
Gesamtkosten: 126.267 €
Förderung: 32.762 € 
Eigenanteil: Gmd. Waltenhofen
Projektgebiet:   Gmd. Waltenhofen
Laufzeit: 10/2010 – 09/2015
Förderinstrument:   LEADER in ELER

Wilde Kräutertouren im

Seelina Kräuterland


Ausgangssituation und Handlungsbedarf
Im Jahr 2004 haben sich die drei Nachbargemeinden Buchenberg, Sulzberg und Waltenhofen zum Allgäuer Seenland zusammen-
geschlossen. Ziel dieser Kooperation ist es, die jeweiligen Aktivitäten im Bereich Tourismus zu bündeln und gemeinsam Projekte zu verwirklichen.

Dabei bewahrt sich jede Gemeinde ihre eigene Identität mit ihrem gemeindetypischen Schwerpunkt. Die Gemeinde Waltenhofen engagiert sich für eine nachhaltige Tourismusentwicklung im Bereich Kräuter, die sie – in Zusammenarbeit mit den Tourismusvereinen – weiter fördern will. Seit dem Jahre 2000 haben sich einzelne Betriebe und Privatpersonen in der Gemeinde intensiv mit dem Thema Kräuter auseinandergesetzt, die heute die Basis für das Kräuterdorf Niedersonthofen bilden. Im Oktober 2008 wurde der Ortsteil Niedersonthofen durch den Verein Kräuterland e.V. zum ersten anerkannten Kräuterdorf im Allgäu ernannt. Vom Waltenhofener Arbeitskreis Tourismus und der Gemeinde wurde daraufhin ein umfassendes Tourismuskonzept erarbeitet, in dem mehr als 40 Einzelmaßnahmen geplant sind.

Auf Grundlage dieser Vorarbeiten möchte sich die Gemeinde Waltenhofen im vorliegenden Projekt speziell zum Thema Kräuter weiter profilieren.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
  • Kurzfristige Maßnahmen: Kräuter-Erlebnisraum für Kinder, Kräuterlehrpfad Falltobel sowie Projektmanagement, Qualifizierung, Öffentlichkeitsarbeit 
  • Mittelfristige Maßnahmen: Kräuterwerkstatt
    Im Gesamtkonzept sind weitere Maßnahmen geplant, jedoch nicht als Bestandteil des Antrages für LEADER, sondern entweder eigenfinanziert oder über andere Förderprogramme bezuschusst. 
Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität
Das Projekt ist in das Handlungsfeld C „Wertschöpfungsketten im Ländlichen Tourismus“ einzuordnen. Es stützt insbesondere das Hauptprojekt Nr. 18 „Wanderregion Allgäu“ und trägt durch die Infrastrukturmaßnahmen zudem zur Lebensqualität für die einheimische Bevölkerung bei. Es ist zu erwarten, dass im Bereich Kräuter zunehmend Wertschöpfung erzielt wird (vgl. Motto der LAG „Werte schöpfen – miteinander für die Zukunft unserer Region“ und Hauptziel „Wertschöpfungsketten schließen und wertschöpfungsorientiert arbeiten). Nach und nach werden die Kräuter stärker zur Wertschöpfung beitragen. Hervorzuheben ist das Engagement des AK Tourismus, der das Konzept in einem bottom-up-Prozess entwickelt hat.

Status
Umsetzung läuft, Projekt eröffnet


1. Kräuterflyer (1.6 MB)

[05.05.15, AZ] Golfplatz mit Kräuterwerkstatt (80 KB)
[07.03.14, AZ] Es geht nichts vorwärts (57 KB)
[2012, Beilage AZ] Kleine Forscher und Entdecker ganz groß (557 KB)
[2012, Beilage AZ] Ein Kräuter-Erlebnisraum für die Jüngsten (896 KB)
[20.08.12, AZ/AAB] Kinder können Kräuter erleben (124 KB)
[15.06.12, AZ/AAB] Bei Waltenhofen mit Seelina wandern (308 KB)
[10.12.10, AAB] Waltenhofen investiert in den Tourismus (30 KB)
[23./24.11.10, AZ/AAB] Grünes Licht für Kräuterprojekt (28 KB)



Weiterführende Links

Gemeinde Waltenhofen




Bildnachweis
Banner: Möschel/Foto Schmid Niedersonthofen




KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana