Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


LAG Management
Land- und Forstwirtschaft
Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität
Ländlicher Tourismus
Natur und Kultur
Projekte im Entscheidungsgremium
Weitere Projekte
Alle LEADER-Projekte 2007-13



Projektname: Netzwerk Baukultur Allgäu
Träger: architekturforum allgäu e.V.
Gesamtkosten: 136.974 € 
Förderung: 68.493 € (60% d. ff. Nettosumme)
Eigenanteil: Mitgliedsbeiträge, Förderer, Spenden
Projektgebiet: Gesamtes Allgäu, ikl. kreisfreie Städte, Schwerpunkt Ober- und Unterallgäu
Abwicklung: F. Schröck, P. Geiger, M. Sparakowski
Laufzeit: 08/2013 - 09/2015 
Förderinstrument:  LEADER in ELER

Landschaftsverträgliche Architektur

Netzwerk Baukultur Allgäu


Inhalt des Projekts ist der Aufbau und das professionelle Management eines allgäuweiten Netzwerks rund um das Thema Baukultur im Allgäu, sowie die Koordination verschiedener Projekte, die innerhalb des Netzwerks ehrenamtlich umgesetzt werden. Mit dem Projekt soll ein breiter Dialog um das Thema Baukultur in Gang gesetzt und dadurch regionale Identität gestärkt werden.

Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Die Architekturforen Kempten/Oberallgäu (gegründet 2001 mit derzeit rund 100 Mitgliedern, vorrangig aus Kempten und dem Oberallgäu) und Memmingen/Unterallgäu (gegründet 2004 mit derzeit rund 60 Mitgliedern, vorrangig aus Memmingen und dem Unterallgäu) haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit möglichst vielen Akteuren in Dialog zum Thema Baukultur treten. Zu diesem Zweck haben sie in den letzten 12 Jahren bereits vielfältige Aktivitäten durchgeführt (z.B. Vorträge, Ausstellungen, Ortstermine zur öffentlichen Meinungsbildung aktueller Bauprojekte, Baustellenführungen, Exkursionen, Auslobung Baupreis Allgäu, Veröffentlichungen und Stellungsnahmen zu Baumaßnehmen und Planungen, Architekturführer Allgäu, Vermittlungsprojekte (u.a. mit Schulen). Diese Arbeit wird von Vereinsmitgliedern ausschließlich ehrenamtlich geleistet.
Um das ehrenamtliche Engagement zu erhalten, vorhandene Kompetenzen effektiv zu bündeln und langfristige Perspektiven zu gewährleisten ist nun ein professionelles Netzwerkmanagement nötig. Im Sommer 2013 wollen sich deshalb die beiden Architekturforen (im Lkr. Lindau und im Ostallgäu gibt es derartige Zusammenschlüsse nicht) zum Architekturforum Allgäu e.V. zusammenschließen und zu diesem Zweck ein solches Netzwerkmanagement für das gesamte Allgäu einrichten.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
Oberziel des Projekts ist es, die nachhaltige Baukultur zu fördern und damit die regionale Identität zu stärken. Von den Aktivitäten des Projekts profitieren unterschiedliche Sektoren, z.B. die Entwicklung des Ländlichen Raumes durch qualitätvolle Planung mit geringem Flächenverbrauch, Nachverdichtung, keine neue Zersiedelung, der Tourismus durch langfristigen Erhalt der Qualität und Schönheit des Allgäus und Architekturtourismus, oder das heimische Handwerk indem individuelle bauliche Lösungen einen festen Platz auf der Tagesordnung bekommen.
Zusammengefasst: langfristiger Erhalt der Schönheit des Allgäus und der Verbesserung der Lebensqualität im Sinne geschichtsbewusster und gleichzeitig zeitgenössischer Planungen: „HEIMAT BAUEN“

Die Ziele werden anhand folgender Maßnahmen erreicht:
- NETZWERKMANAGEMENT: Personalkosten, 1/2 Stelle für 2 Jahre, für Pflege und Ausbau des Netzwerks, Koordination der Projekte, Entwicklung von Ausstellungs- und Vermittlungskonzepten, Akquise von Sponsorengeldern, Kommunikation und Dokumentation, Informationsstelle für Gemeinden, Vermittlung von Beratungsquellen und Kooperationspartnern, Budget inkl. Sachkosten ca. 50.000 Euro
- PROJEKT TOURISMUS UND ARCHITEKTUR IM ALPENRAUM (2014): Gespräche und öffentliche Veranstaltungen über Veränderungen der Landschaft und des Siedlungsraumes, begleitet von einer Ausstellung, Budget ca. 33.000
- PROJEKT ALLGÄUER BAUKULTURGEMEINDEPREIS (2015): Wettbewerb für Gemeinden unter dem Motto „Bauen alleine macht noch keine ‚Baukultur’“ in Verbindung mit breit angelegtem Dialog mit verschiedenen Akteuren unter dem Titel „Netzwerk Baukultur im Ländlichen Raum“, Budget ca. 37.000 für Auslobung, Jury, Ausstellung und Dialog
- WEITERE PROJEKTE (2014/2015): Ortstermine, Exkursionen, „Randnotizen“ (Stellungnahmen), Vorträge,…, Budget ca. 7.600
- ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Druckmaterialien, Internetauftritt, Messestand, Inserate, Budget ca. 15.000

Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität
Das Projekt ist in Handlungsfeld D „Inwertsetzung von Natur und Kultur“ im Regionalen Entwicklungskonzept einzuordnen (vgl. Kap. 6.2.5 zum Beitrag der Kultur für die regionale Identität). Es trägt aber auch zu den für Handlungsfeld B (Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität) bei, wo Netzwerke für Ortsentwicklungsplanung gefordert sind (vgl. S. 34f. im REK sowie Hauptprojekt Nr. 12), eine Entwicklung bei der Baukultur eine große Rolle spielt.

Status
bewilligt, Umsetzung läuft



[06.10.2016, Allg. Bauernblatt] Baukultur ist Lebensqualität (1.7 MB)
[27.05.15, Kreisbote] Bewerbungsfrist läuft (486 KB)
[07.03.15, AZ/AAB] Architekten wollen Dörfer und Städte schöner machen (49 KB)
[07.03.15, Kreisbote] LandLuft Allgäu startet Wettbewerb (1.6 MB)
[04.12.14, AZ/AAB] Von der Baustelle Heimat (42 KB)
[22.11.14, Kreisbote] Aktiv im ganzen Allgäu (1.7 MB)
[19.11.14, AZ] Damit macht sich Kempten zum Gespött (226 KB)
[18.10.14, AZ/AAB] Wie sich Tourismus auf Architektur auswirkt (37 KB)
[25.03.14, AZ] Prima Baukultur (40 KB)
[26.02.14, AZ/AAB] Ein äußerst positives Zeichen (81 KB)
[12.02.14, Kreisbote] Netzwerk wird ausgebaut (88 KB)
[11.02.14, AZ] Besuch bei den Architekten (25 KB)
[08.02.14, AZ/AAB] Netzwerk für die Baukultur (49 KB)
[16.11.13, AZ] Keine Allgäuer Baukultur (33 KB)
[25.10.13, AAB] Leerstehende Höfe: Fantasie entwickeln (47 KB)
[19.10.13, AZ/AAB] Wohnzimmer in der Tenne (161 KB)

Bildnachweis
Bild rechts/Icon Übersichtsseite: Architekturforum Allgäu



KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

RUNDBRIEF

Immer auf dem Laufenden dank unserem
Rundbrief! Jetzt anmelden ...

Name: (*)
E-Mail: (*)
 
RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana