ANSCHRIFT
Regionalentwicklung Oberallgäu
Kemptener Straße 39
D-87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel. +49.8323.99836-10
Fax: +49.8323.99836-19

email info@regionalentwicklung-oa.de
Spa und lernen beim Schnippeln
Spa und lernen beim Schnippeln


Projektname: Rollende Küche
Träger: Krumbach Familienstiftung 
Gesamtkosten:   126.703 Euro (inklusive Anteil PLENUM Ravensburg) 
Förderung: 18.154 Euro (zusätzlich 35.435 Euro über PLENUM Ravensburg)
Eigenanteil: Krumbach Familienstiftung, Spenden
Projektgebiet:   Landkreise Oberallgäu, Westallgäu und Ravensburg (BW)
Abwicklung: Krumbach Familienstiftung
Laufzeit: 04/2009 - 01/2013
Förderinstrument: LEADER in ELER 2007-13

Kinder können kochen

Rollende Küche


Dies war ein Kooperationsprojekt der LAGs Regionalentwicklung Oberallgäu und Westallgäu-Bayerischer-Bodensee mit der PLENUM Region Ravensburg in Baden-Württemberg.

Ausgangssituation und Handlungsbedarf
Ausgehend von dem über LEADER und PLENUM geförderten Projekt LandZunge, entwickelte sich der Gedanke regionale Lebensmittel auch in anderen Bereichen verstärkt einzusetzen. Durch ein ungesundes Ernährungsverhalten in vielen Familien und das mangelnde Wissen über Herkunft und Verwendung unserer Nahrungsmittel hatte sich die Idee der Rollenden Küche entwickelt. Kinder sollten spielerisch den Umgang mit den Lebensmitteln lernen und selber ein Menü kochen. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Produzenten sollte für die Herstellung und die Herkunft der Lebensmittel sensibilisiert werden. Wichtig ist bei Kleinkindern auch immer die Einbindung der Eltern, da ein nachhaltiges gesundes Essverhalten nur so gewährleistet werden kann.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
Ziel des Projektes war es, Kinder zwischen vier und zwölf Jahren für das Erlebnis Kochen zu begeistern und ihnen ernährungs- und landschaftspädagogische Themen zu vermitteln. Bestehende Angebote (wie z.B. Kochkurse im Kempodium in Kempten, Gesundheits- und Ernährungsprogramme der Krankenkassen, Schulküchen etc.) wurden hierdurch optimal ergänzt.
Die rollende Küche, in der 20 Kinder gemeinsam kochen können, besucht Kindergärten und Schulen, um mit den Kindern regionale Produkte zu einem gesunden Menü zu verarbeiten. Der zweite Baustein im pädagogischen Konzept der rollenden Küche sind Workshops für Lehrer, Erzieher und Eltern.
Die Rollende Küche ist flexibel und kann somit auch zum „Kochen vor Ort“, also bei Bauernhöfen, Käsereien oder Kräutergärten und für Kinderkoch-Aktionen bei Festen oder Messen eingesetzt werden.

Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität
Das Projekt ist eine Teilkomponente des Hauptprojektes Nr. 4 im Regionalen Entwicklungskonzept 2007-13. Für das REK war dieses Projekt noch recht umfassend formuliert, zahlreiche Besprechungen mit verschiedenen Land-/VitalZunge-Akteuren haben sich die oben genannten Maßnahmen herauskristallisiert.
Ein Ziel der LAG ist es, sich auch mit den Nachbarregionen stärker zu vernetzen. Hervorzuheben ist deshalb die landesübergreifende Kooperation zwischen Bayern und Baden-Württemberg. Auf Baden-Württembergischer Seite wird das Projekt von PLENUM (Projekt des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt) unterstützt. Die Struktur und Vorgehensweise bei PLENUM ist der bei LEADER ähnlich, eine Kooperation deshalb vergleichbar mit anderen LAGs.
 



Weiterführende Links

Informationen und Anmeldung bei der Krumbach Familienstiftung


Regionalentwicklung Oberallgäu |Kemptener Straße 39, D-87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: +49.8323.99836-10 | Fax: +49.8323.99836-19 | email: info@regionalentwicklung-oa.de
DruckversionSeite druckenSeite schliessen